Nächste Messtage mit dem Bioscan

Was machen Astronauten in ihren Raumfahrtstationen, um ihre Gesundheit zu überprüfen?
Sie wenden dazu bestimmte Messgeräte an, die auf Wellenmeßtechnik und Bioresonaz basieren, um in den Körper hineinzuschauen, ob alles in Ordnung ist. Seit Jahrzehnten erforschen die Russen nun schon an einer Technik, deren Möglichkeiten mehr als zögerlich in unseren Breitengraden bekannt werden. Die Technik ist eine andere als die diagnostischen Geräte der westlichen Welt.

Ich habe mich intensiv damit auseinandergesetzt, und den großen Nutzen für mich und meine Klienten kennengelernt. Die Ergebnisse dieser Geräte trafen auf mich zu. Ich kann nun viel differenzierter meinem Körper  die Nahrungsergänzung geben, die er braucht.
Ein wunderbares Gerät in dieser Hinsicht ist der BIOSCAN SWA. Es ist nun für jeden möglich, auch in seinen Körper hineinzusehen.

Es können über 200 Parameter analysiert werden, wie z.B. die Vitaminversorgung, Schwermetall-belastungen und die energetischen Funktionen der Organe und noch viel mehr. Meine Stärken in der Gesundheits-beratung ist die Erforschung der Ursachen von Beschwerden auf der körperlichen, seelischen und emotionalen Ebene. Der Bioscan ist dazu eine wunderbare Erweiterung.

Die nächsten Messtage sind Donnerstag, 23.11.17 von 10-19 Uhr und Freitag, 15.1217 von 10-16 Uhr in der Gesundheitspraxis Wuppertal.

Eine Messung geht schnell (ca. 2 Minuten), für die Auswertung nehmen wir uns eine Stunde Zeit. Kosten 80 €, die mehr als günstig sind für das, was man dafür erhält. Weiterführend, falls gewünscht, bieten ich Angebote an, im Bereich von Beratung, Sublimierung von Nahrungsergänzung auf natürlicher Basis und Behandlungen.
Bei Interesse, Fragen und Terminanfragen bin ich gerne für Sie da. Die Termine sind sehr gefragt, bitte rechtzeitig melden. Unsere Praxen sind in Wuppertal.
Schauen Sie mal ins Video, wenn Sie mehr über den BIOSCAN wissen wollen
https://www.youtube.com/watch?v=sdZZUsfptdo&t=432s

Hinweis: Die Analyse mit dem Bioscan SWA ist schulmedizinisch nicht anerkannt und wissenschaftlich umstritten. Sie ersetzt keine schulmedizinisch anerkannte Untersuchung zur Diagnose Erstellung.